Logo PDF Accessibility Checker

Der PDF-Accessibility-Checker (PAC 2) ist ein Freeware-Programm der Stiftung «Zugang für alle» zur Überprüfung der Barrierefreiheit von PDF-Dokumenten gemäss dem PDF/UA-Standard (ISO 14289).

Neuer Release PAC 2 (9.7.2014) jetzt kostenlos herunterladen

PDF Reader für SehbehindertePDF-Dokumente sind heute ein häufig verwendetes Format in der digitalen Kommunikation. Tausendfach werden sie per Mail versendet und auf Websites zum Download angeboten. Für sehbehinderte Menschen jedoch, die am Bildschirm Texte vergrössern sowie Schriften und Hintergrund kontrastieren müssen, stellen PDF-Dokumente eine unüberwindbare Hürde dar. Oftmals ist die Schrift grafisch zu klein gesetzt und damit schlecht lesbar, der Text ist in Spalten fixiert, oder beim Zoomen bzw. einer Schriftvergrösserung muss laufend horizontal gescrollt werden. Dabei gehen Informationen verloren, weil kein Gesamtüberblick möglich ist.

VIP-PDF-Reader

Mit dem neuen VIP-PDF-Reader (VIP steht für „Visually Impaired People“) hat die der Schweizerische Zentralverein für das Blindenwesen SZB, xyMedia und die Stiftung «Zugang für alle»  eine assistive Technologie entwickelt, die web-gerechte PDFs für Sehbehinderte leichter lesbar macht. Der «VIP-Reader» filtert den Text aus einem getaggten PDF und zeigt ihn auf einer benutzerfreundlichen Fläche an. Der Text kann beliebig vergrössert und kontrastiert werden und wird automatisch umgebrochen; das bedeutet, der Text wird immer auf die Bildschirmgrösse angepasst. Die Lesereihenfolge wird korrekt angezeigt, weil Spalten chronologisch unter – statt nebeneinander – erscheinen. Bilder, Logos, Grafiken und Tabellen sind in Form von Icons an den entsprechenden Stellen vorhanden und können bildschirmfüllend in einem separaten Fenster angeschaut werden.

Helfen Sie uns den OpenSource-Screenreader NVDA gemäss dem neuen PDF/UA-Standard für barrierefreie PDF anzupassen!

NV Access, PDF Association, Foundation Access for all

Die PDF-Association und die Stiftung «Zugang für alle» schliessen sich zusammen, um NV Access zu unterstützen, den Screenreader NVDA PDF/UA-konform weiter zu entwickeln. Ziel ist es, dass blinde und sehbehinderte Menschen barrierefreie PDF-Dokumente besser lesen, verstehen und bedienen können.

 

Die Stiftung «Zugang für alle» bietet neu die Erstellung von barrierefreien PDF-Dokumenten als weitere Dienstleistung an.

Barrierefreie PDF müssen diese Punkte berücksichtigen:

  • Ausgabemöglichkeit mit Bildschirmleseprogramm (für blinde Menschen)
  • Vergrösserung und Umfliessen (für sehbehinderte Menschen)
  • Geräteunabhängige Darstellung (für alle mit mobilen Ausgabegeräten)
  • Textstruktur für die Bedienung mit Hilfsmitteln (verbessert auch die Suchresultate in Google, Bing, usw.)

Welchen Anforderungen muss ein PDF-Dokument genügen, um für Menschen mit Behinderungen zugänglich zu sein? Eine klare Antwort auf diese Frage liefert der neue Standard PDF/UA (ISO 14289-1), der im Jahr 2012 veröffentlicht wird.

Logo PDF Accessibility Checker

Der PDF Accessibility Checker (PAC 2) ist ein Freeware-Programm der Stiftung «Zugang für alle» zur Überprüfung der Barrierefreiheit von PDF-Dokumenten gemäss dem PDF/UA-Standard (ISO 14289).

Release PAC 2 (9.7.2014) jetzt kostenlos herunterladen

The foundation «Access for all» (Zugang für alle) provides creation of accessible PDF documents as an additional service.

Accessible PDFs must meet the following requirements:

  • Accessible output for screen readers (for blind people)
  • Text magnification with text reflow (for visually impaired people)
  • Device-independent display (mobile devices)
  • Text structure meeting the requirements for handling assistive technologies (casual search engine optimization)

Systemvoraussetzungen PAC 2

Folgende Systemvoraussetzungen müssen erfüllt sein:

Neue Version PAC 2 (Version 2.0.3.0) vom 9.7.2014:

  • Bug-Fixes
  • Erhöhung des Stabilität

PAC 2 (Version 2.0.3.0) herunterladen

Unterstützen Sie den Unterhalt und die Weiterentwicklung von PAC 2

Download PDF Accessibility Checker (PAC) 2.0.3.0, englisch (ZIP, 12.7 MB)






PAC 2 installieren

Für die Installation der Software müssen Sie über keine “administrative Rechte” verfügen. Sie können die ZIP-Datei in ihr bevorzugtes Verzeichnis extrahieren. Mit Doppelklick auf "PDF Accessibility Checker 2.0.exe" starten Sie PAC 2.

PAC 2 Bedienungsanleitung

Bedienung PAC (PDF, 689 KB)

Weitere Informationen

Möchten Sie zu Updates und Neuigkeiten zu PAC 2 informiert werden? Senden Sie uns eine Email mit Ihrer Emailadresse, Vorname und Name an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. oder registrieren Sie sich für unseren Newsletter.

PDF/UA

Die PDF-Technologie ist eine umfangreiche und komplexe Architektur zur Repräsentation unterschiedlichster Dokumente. Ohne diese Vielfalt einzuschränken, legt PDF/UA fest, wie die uneingeschränkte Zugänglichkeit (universal accessibility: /UA) von Inhalten in PDF-Dateien für Menschen mit Behinderungen sichergestellt werden kann. Von Lesereihenfolge bis Schriftverwendung definiert die PDF/UA-Norm Vorgaben, um Barrieren beim Zugriff auf Seiteninhalte, Formularfelder, Anmerkungen, Metadaten und andere Elemente der PDF-Dateien auszuschließen. Damit können auch Benutzer, die spezielle Hilfsmittel – wie beispielsweise Screenreader, Spezialmaus oder Sprachausgabe und -eingabe – einsetzen, mit elektronischen Inhalten in PDF-Dokumenten interagieren. Das Matterhorn-Protokoll (PDF, EN, 694 KB) wurde entwickelt, um die Einführung von PDF/UA in der Praxis zu fördern. Es besteht aus 31 Prüfabschnitten, die sich aus 136 einzelnen, präzise definierten Fehlerbedingungen zusammensetzen. Dies erleichtert Software-Herstellern erheblich die Entwicklung von Programmen für die Erstellung und Überprüfung PDF/UA-konformer PDF-Dateien und -Formulare. Jeder Matterhorn-Prüfabschnitt bildet einen speziellen Bereich der Konformitätsanforderungen ab, wie z. B. „Festlegung der Textsprache“ oder „Metadaten“. Die einzelnen Fehlerbedingungen definieren jeweils einen spezifischen Test auf Dokument-, Seiten-, Objekt- oder JavaScript-Ebene. Ein Teil der Fehlerbedingungen kann von einer Software programmatisch geprüft werden, wohingegen eine Reihe anderer Fehlerbedingungen interaktiv geprüft werden müssen.

PDF Association

Die PDF Association verfolgt das Ziel, PDF-Anwendungen für digitale Dokumente zu fördern, die auf offenen Standards basieren. Dazu setzt sich der internationale Verband für eine aktive Wissensvermittlung und den Austausch von Know-how und Erfahrungen für alle Interessengruppen weltweit ein. Derzeit sind über 100 Unternehmen und zahlreiche Experten aus mehr als 20 Ländern Mitglied der PDF Association.

Weitere Informationen PDF Association

Lizenzbestimmungen

PAC 2 ist ein kostenloses Tool der Stiftung «Zugang für alle» zur Überprüfung der Barrierefreiheit von PDF-Dokumenten und PDF-Formularen. Es dient als Unterstützung zu Experten- und Betroffenen-Tests.
Die Lizenzbedingungen gelten für PAC – PDF Accessibility Checker. Indem Sie das Programm installieren, kopieren oder anderweitig benutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, durch die Konditionen dieses Vertrages gebunden zu sein.

Lizenzbestimmungen PAC (PDF, 256 KB)

Ältere Version

PDF Accessibility Checker 1.3 herunterladen (ZIP, 583 KB)

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick

  • Die in der Vorschau sichtbaren Sprachwechsel sind nun auch im HTML definiert und somit für Screenreader erkennbar.
  • Wird die Maus in der Vorschau über eine Datenzelle bewegt, werden nun die via Attribut "Headers" assoziierten Kopfzellen hervorgehoben.
  • Wird die Maus in der Vorschau über eine Kopfzelle bewegt, werden nun die via Attribut "Scope" assoziierten Datenzellen hervorgehoben.
  • In der Vorschau kann das PDF-Dokument nun auf der rechten Seite eingeblendet werden.
  • Die Prüfung "Korrekte Syntax von Tags / Rollen" prüft nun Links auf ihre Vollständigkeit.
  • Die Prüfung "Korrekte Syntax von Tags / Rollen" kann nun nach dem ersten gefundenen Fehler die Prüfung weiter fortsetzen.
  • Bei den Problemmeldungen der Prüfung "Korrekte Syntax von Tags / Rollen" wird nun ein Pfad zum entsprechenden Tag angezeigt.
  • Sprachwechsel bei Abkürzungen werden nun korrekt angezeigt.
  • Abkürzungen werden in der Vorschau nun mit dem "abbr"-Tag umgesetzt.
  • Innerhalb des "Lbl"-Tags sind nun alle Inline-Elemente erlaubt.
  • PAC stürzt nun nicht mehr ab wenn ein Tag den Namen "Artifact" trägt.
  • Problemmeldungen der Prüfung "Ausreichend Kontrast bei Text" werden nun zusammengefasst wenn die Texte direkt nebeneinander liegen.
  • Der Algorithmus der Prüfung "Logische Lesereihenfolge" wurde angepasst um die Anzahl der Falschmeldungen zu reduzieren.
  • PAC stürzt nun nicht mehr ab, wenn in einem Tag-Namen ein Leerzeichen vorkommt.
  • Tags ohne Inhalt aber mit Alternativtext werden nicht mehr als unvollständig gemeldet.
  • Einige Prüfungen werden nun generell als "nicht bestanden" gewertet, wenn die Tagstruktur im PDF komplett fehlt.
  • Die Performance beim Generieren von Berichten mit einer grossen Anzahl von Problemmeldungen wurde verbessert.
  • Die allgemeine Stabilität von PAC wurde erheblich verbessert.

Stabilität

Eines der wichtigsten Ziele bei der Version 1.2 von PAC war die Verbesserung der Stabilität. Durch die riesige Auswahl an PDF-Generatoren, die heute zur Verfügung stehen, ist es nicht einfach, PAC auf jede mögliche Eventualität vorzubereiten. Manche Generatoren halten sich im Grossen und Ganzen an die PDF-Spezifikation, andere leider weniger.

PAC ist im Falle einer unerwarteten Situation nun in der Lage, das Problem zu umgehen und mit den Prüfungen fortzufahren. Natürlich ist nicht auszuschliessen, dass das eine oder andere PDF-Dokument PAC immer noch Schwierigkeiten bereitet. Aber dies dürfte nun wesentlich seltener der Fall sein.

Screenshot von PAC 1.2

Prüfungen

Auch bei den Prüfungen gibt es einige sehr nützliche Verbesserungen und Ergänzungen:

Nicht anwendbare Prüfkriterien aufgrund fehlender Tags gelten nun als "nicht bestanden"

Im neuen PAC werden unter bestimmten PDF-Dokumenten einige Prüfungen durchfallen, die bisher keine Probleme ausgewiesen hatten. Und zwar handelt es sich dabei um die Prüfungen, die auf der Tag-Struktur basieren. Das sind vor allem jene auf der rechten Seite der Hauptansicht. Diese Prüfungen wurden bisher als "bestanden" betrachtet, wenn überhaupt keine Tag-Struktur vorhanden war. Schliesslich können auch keine Probleme gefunden werden, wenn es nichts zu prüfen gibt. Dies ergab bei manchen PDF-Dokumenten einen falschen Eindruck, was die Barrierefreiheit betrifft. Denn ein PDF-Dokument ohne Tag-Struktur ist weit davon entfernt, barrierefrei zu sein. Somit werden diese Prüfungen nun generell als "nicht bestanden" betrachtet, falls die Tag-Struktur als Ganzes fehlt.

Nützlichere Fehlermeldungen für die logische Lesereihenfolge

Bei der Prüfung "Logische Lesereihenfolge" ist aufgefallen, dass sie viel zu oft mögliche Probleme in der Reihenfolge meldete, wo es gar keinen vernünftigen Grund dafür gab. Der Algorithmus dieser Prüfung wurde nun verfeinert und die Anzahl der Falschmeldungen deutlich reduziert.

Zusammenfassung von Ergebnissen bei der Kontrast-Prüfung

Die Prüfung "Ausreichend Kontrast bei Text" meldete oft mehrere einzelne Textfragmente, auch wenn diese direkt nebeneinander lagen. Beispielsweise wurden bei einer Überschrift, die aus drei Textfragmenten besteht, auch drei Probleme gemeldet. Das ist sehr unpraktisch. PAC erkennt es nun, wenn diese Texfragmente direkt beieinander liegen, und fasst sie zu einer einzelnen Problemmeldung zusammen.

Verbesserte Syntax-Prüfung

Einiges getan hat sich bei der Prüfung "Korrekte Syntax von Tags / Rollen". Bisher war diese Prüfung immer etwas mühsam, da die Prüfung nach dem ersten Strukturfehler abbrach. PAC 1.2 ist nun imstande, mit der Prüfung fortzufahren, nachdem ein Strukturfehler gefunden wurde. Zusätzlich wurde den Problemmeldungen eine Art Pfad hinzugefügt. Dieser ermöglicht es dem Tester, den betroffenen Tag ohne Schwierigkeiten zu finden und allenfalls zu korrigieren.

Bisher gab es kein automatisches Prüfwerkzeug, das unvollständige Links, wie sie aus Adobe Indesign CS4 und CS5 entstehen, gefunden hat. PAC kann es nun. Eine weitere Verbesserung betrifft Listen: im "Lbl"-Tag sind nun auch Inline-Elemente erlaubt.

Screenshot Problemmeldungen der Prüfung der Syntax von Tags und Rollen

Vorschau

In der Vorschau wurden einige nützliche Funktionen hinzugefügt, die bei der manuellen Prüfung des PDF-Dokuments behilflich sind.

Parallele Ansicht von Vorschau und Originaldokument möglich

Um die Semanik und die logische Lesereihenfolge noch einfacher zu prüfen und sie mit dem PDF-Dokument abgleichen zu können, ist es nun möglich, mit einem Klick das PDF auf der rechten Seite ein- und auszublenden.

Vorschau mit eingeblendetem PDF

Attribute von Tabellenzellen visuell prüfbar

Bisher war es in PAC nicht möglich, die Zuordnungen von Kopfzellen zu Datenzellen zu prüfen. Im PDF-Format werden diese Zuordnungen mit Hilfe der Attribute "Scope" oder "Headers" festgelegt. In PAC 1.2 werden diese Attribute nun visuell dargestellt, indem die entsprechenden Zuordnungen hervorgehoben werden, sobald sich die Maus über eine Zelle bewegt. Zudem wurde die Darstellung der Kopfzellen markanter gestaltet, damit sie auf den ersten Blick erkennbar sind.

Screenshot Visualisierung des Attributs Scope einer Kopfzelle

Visualisierung des Attributs Headers einer Datenzelle

Kennzeichnung der Sprachwechsel auch für Screenreader

Die Sprachwechsel waren in der Vorschau bis jetzt nur visuell sichtbar. Damit sie auch für Screenreader erkennbar sind, werden die Sprachwechsel nun in den Attributen der HTML-Tags widerspiegelt.

Abkürzungen bleiben auch in der Vorschau Abkürzungen

Eine kleine Änderung hat sich bei den Abkürzungen ergeben. Bisher wurde in der Vorschau jeweils die ausgeschriebene Version der Abkürzung dargestellt. Es war somit nicht mehr erkennbar, dass an dieser Stelle im PDF-Dokument eine Abkürzung steht. Neu werden die Abkürzungen in der Vorschau mit dem semantisch gleichbedeutenden HTML-Tag "abbr" dargestellt.

Download

Zum Download

Vor der dem ersten Start - Vergessen Sie nicht zu spenden

Laden Sie PAC 2 herunter und entzippen Sie den Inhalt der ZIP-Datei in einen Ordner.

 


 

Kurzanleitung

Weitere Angaben zur Installation und Benutzung, finden Sie im Dokument Übersicht PAC 2 (PDF, 689 KB).

 


 

Qualitätssicherung barrierefreier PDFs mit PAC 2 in 4 Schritten

Schritt 1 von 4 - Automatischer "PDF/UA Check" dient zur Qualitätskontrolle durch Auftraggeber

PDF-Dokumente effizient auf Barrierefreiheit prüfen

PAC 2 ist ein kostenloses Programm der Schweizer Stiftung "Zugang für alle" und unterstützt Autoren bei der Qualitätskontrolle barrierefreier PDF-Dokumente gemäss des internationalen ISO-Standards PDF/UA (ISO 14289-1:2012) und der Web Content Accessibility Guidelines WCAG 2.0.

PAC 2 bietet:

  • automatischen PDF/UA-Check, in dem alle maschinell prüfbaren Checkpunkte des Matterhorn-Protokolls enthalten sind
  • Screenreader-Vorschau zum visuellen Prüfen der logischen Dokumentstruktur, Semantik und richtige Lesereihenfolge
  • Dokument Statistik
  • Zusätzliche Prüftools für Spezialisten für die Ansicht des Tag-Baums mit allen Tag-Eigenschaften und Attributen

Der automatische PDF/UA-Check

tl_files/Downloads/InAction/PAC2_01 - Kopie.pngSchritt 1: PDF/UA Check

Screencast 0:53 Min.

In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie als Auftraggeber mit einem Klick prüfen können, ob die Ihnen gelieferten PDF-Dokumente den Anforderungen der technischen Barrierefreiheit gemäß PDF/UA entsprechen.
Fehlerhafte PDF-Dokumente sollten Sie zur Überarbeitung an Ihren Dienstleister zurücksenden.

 

Schritt 2 von 4 - „Screenreader Preview“ zeigt die Struktur, Semantik und Lesereihenfolge

PDF-Dokumente effizient auf Barrierefreiheit prüfen

PAC 2 ist ein kostenloses Programm der Schweizer Stiftung "Zugang für alle" und unterstützt Autoren bei der Qualitätskontrolle barrierefreier PDF-Dokumente gemäss des internationalen ISO-Standards PDF/UA (ISO 14289-1:2012) und der Web Content Accessibility Guidelines WCAG 2.0.

PAC 2 bietet:

  • automatischen PDF/UA-Check, in dem alle maschinell prüfbaren Checkpunkte des Matterhorn-Protokolls enthalten sind
  • Screenreader-Vorschau zum visuellen Prüfen der logischen Dokumentstruktur, Semantik und richtige Lesereihenfolge
  • Dokument Statistik
  • Zusätzliche Prüftools für Spezialisten für die Ansicht des Tag-Baums mit allen Tag-Eigenschaften und Attributen

Die visuelle Prüfung mit Hilfe der Screenreader-Vorschau

tl_files/Downloads/InAction/PAC2_02 - Kopie.pngSchritt 2: Screenreader-Vorschau

Screencast 1:12 Min.

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie die logische Struktur (semantische Umsetzung) in einem PDF-Dokument – eine wesentliche Anforderung gemäß PDF/UA – visuell kontrollieren können. Die Screenreader-Vorschau in PAC 2 liefert Ihnen dazu eine nützliche Ansicht.

 

Schritt 3 von 4 - „Report“ zeigt die technischen PDF/UA Fehler

PDF-Dokumente effizient auf Barrierefreiheit prüfen

PAC 2 ist ein kostenloses Programm der Schweizer Stiftung "Zugang für alle" und unterstützt Autoren bei der Qualitätskontrolle barrierefreier PDF-Dokumente gemäss des internationalen ISO-Standards PDF/UA (ISO 14289-1:2012) und der Web Content Accessibility Guidelines WCAG 2.0.

PAC 2 bietet:

  • automatischen PDF/UA-Check, in dem alle maschinell prüfbaren Checkpunkte des Matterhorn-Protokolls enthalten sind
  • Screenreader-Vorschau zum visuellen Prüfen der logischen Dokumentstruktur, Semantik und richtige Lesereihenfolge
  • Dokument Statistik
  • Zusätzliche Prüftools für Spezialisten für die Ansicht des Tag-Baums mit allen Tag-Eigenschaften und Attributen

Die Fehler-Übersicht des PDF/UA-Checks verstehen

tl_files/Downloads/InAction/PAC2_03 - Kopie.pngSchritt 3: Report

Screencast 1:02 Min.

In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie den Ergebnisbericht des PDF/UA-Checks für eine erste Fehlerdiagnose im Hinblick auf die technische Barrierefreiheit einsetzen können.

 

 

Schritt 4 von 4 - „Dokument Statistik“ zeigt die verwendeten Tags

PDF-Dokumente effizient auf Barrierefreiheit prüfen

PAC 2 ist ein kostenloses Programm der Schweizer Stiftung "Zugang für alle" und unterstützt Autoren bei der Qualitätskontrolle barrierefreier PDF-Dokumente gemäss des internationalen ISO-Standards PDF/UA (ISO 14289-1:2012) und der Web Content Accessibility Guidelines WCAG 2.0.

PAC 2 bietet:

  • automatischen PDF/UA-Check, in dem alle maschinell prüfbaren Checkpunkte des Matterhorn-Protokolls enthalten sind
  • Screenreader-Vorschau zum visuellen Prüfen der logischen Dokumentstruktur, Semantik und richtige Lesereihenfolge
  • Dokument Statistik
  • Zusätzliche Prüftools für Spezialisten für die Ansicht des Tag-Baums mit allen Tag-Eigenschaften und Attributen

Die Statistik aller im Dokument verwendeten Tags nutzen

tl_files/Downloads/InAction/PAC2_04 - Kopie.pngSchritt 4: Dokument Statistik

Screencast 0:43 Min.

In diesem Video lernen Sie die Übersicht aller im Dokument verwendeten Tags kennen. Damit können Sie sehr einfach kontrollieren, ob wesentliche Tags wie Überschriften, Abbildungen, Listen oder Links beispielsweise tatsächlich vorhanden sind und korrekt umgesetzt wurden.

 

 

Subcategories

PDF-Werkstatt

Im Internet werden immer mehr PDF-Dokumente publiziert. Leider sind diese PDF ohne spezielle Bearbeitung nicht zugänglich und Menschen mit Behinderungen können die Informationen in PDF-Dateien nicht oder nur teilweise lesen.

Das Erstellen von barrierefrei zugänglichen PDF-Dokumenten ist kompliziert und aufwändig. Die Stiftung «Zugang für alle» bietet einige Diensteistungen für PDF an.

Additional information